PS.Halle – Party trifft Exponat
Zwickauer Atelier ö_konzept verantwortet Entwurfsplanung, Innenausbau und Technikkonzept der PS.Halle. Dabei handelt es sich um einen Komplex aus Beton, Stahl, Glas und Holz auf dem Areal der Erlebnisausstellung PS.SPEICHER, eröffnet am 23. Oktober 2016.

Die Kombination aus Ausstellungs- und Veranstaltungshalle dient auf 900 Quadratmetern Fläche primär als erweiterte Ausstellungsfläche und beherbergt zukünftig wechselnde Sonderschauen. Ein festinstalliertes Soundsystem ermöglicht zudem Tagungen, Konzerte und Firmenveranstaltungen inmitten von Exponaten. Zwischen 250 und 700 Personen finden Platz, je nach Bühnengröße und Bestuhlung.

Den Zwickauer Designern und Innenarchitekten oblag es, Ton-, Video- und Lichttechnik sowie Fußbodenheizung, Deckenkühlung und die Be- und Entlüftung in Decken-, Wand- sowie Fußbodenflächen zu integrieren.

Eine Besonderheit: Zusammen mit dem Konstruktionsbüro Sowetec entwickelte ö_konzept Akustikklappen individuell für die PS.Halle. Die Klappen bieten jeweils eine Schall absorbierende und eine Schall reflektierende Seite, um unterschiedlichste akustische Anforderungen zu berücksichtigen. Vom Chorauftritt bis zum Jazzkonzert ist demnach alles möglich.

Innenarchitektin Eva Kaluza fasst das Projekt zusammen: »Die PS.Halle ist eine multifunktionale Eventlocation – nach nur einjähriger Bauzeit.«

Weiterführende Informationen im Blog
 
24.10.2016