Details „Haus zur Wildnis“
Dauerausstellung im Nationalparkzentrum Falkenstein, 2018 bis 2023 Die gewaltige Skulptur eines alten Baumes prägt die Ausstellung im Haus zur Wildnis. Sie erzählt vom Wert alter Wälder fu?r die vitale Vielfalt der natu?rlichen Entwicklungsprozesse im Bayerischen Wald. Im Baum, am Baum und im Umfeld des Baumes lassen sich seine Geschichte, seine Bewohner und seine Bedeutung in spielerisch gestalteten Interaktionsangeboten entdecken.

Modelle von Samen und deren Verbreitern stehen fu?r die Entwicklung neuer Wälder. Demgegenu?ber verweisen Zerfallsstadien eines umgestu?rzten Nadelbaums auf den Kreislauf des Lebens. Ein Wurzelgang und ein Nachtraum machen eher u?bersehene Qualitäten wilder Natur erlebbar.

Die Ausstellung ist erlebnisorientiert, multisensual und barrierefrei. Einfach lesbare, kurze Texte in Deutsch, Tschechisch und Englisch geben die nötigen Informationen zum Verständnis des Erlebten.

Beteiligte Leistungsbereiche

Ähnliche Projekte